Internationale Zusatzqualifikationen

Zusatzqualifikationen bedeuten Mehrwert in Ausbildung und Beruf

Vermittlung von sprachlichen Kompetenzen

In allen Lebensbereichen wird es immer wichtiger, die Sprachen der Mitarbeiter/innen, Kollegen/Kolleginnen, Kunden/Kundinnen und Geschäftspartner/innen im eigenen Land und weltweit zu verstehen und zu beherrschen.

Unsere Schülerinnen und Studierenden sollen daher breite, berufliche Grundbildung, fachspezifisches Wissen sowie internationale, sprachliche und interkulturelle Kompetenzen erwerben, also Schlüsselqualifikationen, die friedliches Miteinander, Kooperation und erfolgreiches Handeln auf internationalen Märkten und in internationalen Teams und Partnerschaften aus unterschiedlichen Kulturen ermöglichen.

Wir haben an unserem Berufskolleg verschiedene Qualifizierungswege mit europäischer bzw. internationaler Dimension eingerichtet und bieten die folgenden Zusatzqualifikationen an:

  • Europass Mobilität (dokumentiert die Teilnahme an einem Mobilitätsprojekt bei Erasmus+)
  • Europa-Assistent/in im Handwerk
  • EU-Pädagog/in
  • Europakauffrau/kaufmann
  • Zusatzqualifikation Außenhandel im Bildungsgang der Industriekaufleute
  • Vorbereitung auf die Prüfung "Fremdsprachenkorrespondent/in" in Englisch und Französisch
  • Zusatzqualifikation Englisch für kaufmännische Auszubildende
  • Berufliche Kommunikation Türkisch-Deutsch
  • TÖMER – Sprachprüfung Türkisch
  • KMK Prüfung Englisch für naturwissenschaftliche Ausbildungsberufe
  • English for Business – Zertifikat des LCCI (London Chamber of Commerce and Industry)
  • DELF Pro (Diplôme d’études en langue française, option professionnelle)
  • ECDL (European Computer Driving Licence)