Das Projekt „SokoDual Transport und Chemie"  zielt auf die Stärkung der sozialen Kompetenz vor allem junger Auszubildender mit Fluchtgeschichte im Bereich der dualen Ausbildung zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen.
Dies geschieht durch Schulungen und Supervisionen der ausbildenden Berufsschullehrenden, um Erfahrungen mit jungen Geflüchteten aufzuarbeiten, die aus verschi edenen Wertesystemen kommen und zum Teil traumatische Kriegs - und Fluchterlebnisse mitbringen. Die Auszubildenden ihrerseits werden an außerschulischen Lernorten in Seminaren sensibilisiert und qualifiziert, um Brücken zwischen den Kulturen zu bauen. Dabei sind gegenseitiges Verstehen und respektvoller Umgang eine zentrale Grundvoraussetzung für ein funktionierendes Miteinander. Die Auszubildenden werden in schwierigen Phasen wie Zwischen-ud Abschlussprüfungen durch ein Coaching begleitet und bei Misserfolgen beraten. Junge Geflüchtete, die die Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, werden als Peer - Vorbilder eingesetzt, um weitere Jugendliche für die Ausbildung im dualen Bereich zu motivieren. Die eingesetzten Schulungsmaterialien und Erfahrungsberichte dienen dazu, die zuvor geschilderten Maßnahmen für andere Ausbildungsberufe anzupassen und zu nutzen.
 
Kontakt:
Berufskolleg Simmerath/Stolberg der StädteRegion Aachen
Clemens Stanzel
Im Römbchen 1
52152 Simmerath
02473 96020
clemens.stanzel@bk-simmerath-stolberg.de

Fotogalerie